AntanzenContemporary / Abril Lukac

So 12.05.2024 | 16:00 Uhr - 17:30 Uhr
So 09.06.2024 | 16:00 Uhr - 17:30 Uhr
Künstler*innenhaus Mousonturm - Probebühne 3

Waldschmidtstraße 4
60316 Frankfurt am Main


Der Kurs vertieft sich in verschiedene zeitgenössische Tänze, um die Beziehung zur Musik auf spielerische Weise zu erkunden. Das Ziel ist es, einen Kurs zu gestalten, der schonend für den Körper ist und es den Teilnehmenden ermöglicht, Wege zu entdecken, ihren authentischen Ausdruck Raum zu geben. Im Verlauf des Kurses werden Werkzeuge erkundet, um das Bewusstsein für den Körper und die Musik in Bewegung zu stärken. Geführte Improvisation ist ein wesentlicher Bestandteil, und gegen Ende des Kurses wird eine kurze Bewegungssequenz erlernt.

Abril Lukac ist eine Tänzer*in und kommt aus Bueno Aires. Abril begann im Alter von 11 Jahren mit dem Ballettunterricht am Höheren Institut für Kunst des Colon Theaters. Nach acht Jahren, unzufrieden mit der exklusiven Natur des Balletts, schloss sie sich der Company of Folkloric Contemporary Dance in Buenos Aires an. Mit 18 Jahren entschied sich Abril, nach Deutschland zu gehen, um mehr über zeitgenössischen Tanz an der HfMdK Frankfurt zu erfahren. Diese Erfahrung veränderte ihre Interessen von reinem Tanz zu breiteren Themen wie Identitätsbildung, kultureller Geschichte und Dekolonisierung. In ihrer eigenen Forschung tanzt Abril, um ihre Erfahrungen als Migrant*in zu verarbeiten und sich mit tiefgreifenden Identitätsfragen auseinanderzusetzen. Mit Unterstützung von Dis-Tanz-Solo und dem Land Hessen hat sie eigene Produktionen zusammen mit anderen jungen Künstler*innen erarbeitet. Abril Lukac hat auch für Choreograf*innen wie Amelia Uzategui Bonilla, Paula Rosolen und Laura Hicks getanzt.